Juni 1978 Biringer Pfarrfest

Visitors have accessed this post 137 times.

Biringen Pfarrfest zur Renovierung der Kirche.

Eine echte Dorfgemeinschaft
Erlös aus Biringer Pfarrfest zur Renovierung der Kirche
Wie wir bereits berichteten, legen die Biringer fest Hand an, um in der Pfarrkirche Instantsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen. Der Vorschlag, ein Pfarrfest durchzuführen und den Erlös für das Gotteshaus zur Verfügung zu stellen, wurde begeistert. aufgegriffen. Für die Mitgestaltung der hl. Messe hatte sich der Männergesangverein Silwingen zur Verfügung gestellt.
Auf dem Vorplatz der ehemaligen Schule, die heute als Dorfgemeinschaftshaus dient, veranstaltete der Verein der Musikfreunde Siersburg ein Frühschoppenkonzert. Der Mittagstisch brauchte bei den meisten Biringern nicht gedeckt zu werden. Irene Dickmann fungierte als Chefköchin und hatte mit ihren Helferinnen alle Hände voll zu tu tun, um die Biringer und die zahlreichen Gäste zu befriedigen. Daß zu einem echten Fest auf dem Gau auch echtes Bauernbrot gehört, ist selbstverständlich. Ollingersch Kättchen“, jahrzehntelang Wirtin in Oberesch, hatte das Bauernbrot selbst gebakken.
Am Nachmittag sah man unter den Ehrengästen u. a.. Pfarrer Horbach aus Mondorf und den früheren früheren Seelsorger von Gerlfangen, Ewald Bruch, der seit einigen Jahren die Pfarrei Bickendorf in der Eifel leitete.
reges Treiben herrschte auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus beim Pfarrfest in Biringen,
Eine sehr gute Aufnahme fanden die Darbietungen des Spielmanns- und Fanfarenzuges Oberesch, der mit zum kulturellen Aushängeschild des Nordgaues gehört. Die reichhaltige Tombola, zu der auch ausgezeichnete Handarbeiten Biringer Frauen und Mädchen gehörten, war
ziemlich rasch ausverkauft. Verdiente Beachtung fand eine Theateraufführung in Biringer Mundart. Hier wurde unverfälschter Dialekt geboten, eine Kunst, die mehr und mehr unterzugehen droht, in Biringen erfreulicherweise immer noch
gepflegt wird. Einen wesentlichen Anteil an der Organisation hatte der ehemalige Leiter der Biringer Volksschule, Konrektor Herbert Bund. Daß alles so vorzüglich klappte, war der guten Gemeinschaftsarbeit der Biringer zu verdanken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert